Pferdebücher

Interessante Pferdebücher

Online gibt es eine Reihe günstiger Bücher zu kaufen. Interessante Details über Pferdepflege, -haltung oder auch Geschichten über Pferde für Kinder und Jugendliche. Haben Sie als Kind schon davon geträumt eines dieser grazilen Tiere zu besitzen? Oder wollten Sie gerne Cowboy sein? Eine schier endlose Auswahl an Pferdebüchern wird hier vorgestellt. Tausende beschäftigten sich mit diesem eleganten anmutigen Wesen. Von der Reitlehre bis hin zur gesundheitlichen Aromatherapie. Hier wird alles geboten.



Praktische Bücher zur Pferdepflege

Ein Pferd zu pflegen bedeutet täglich dafür da zu sein. Die Stallung muss geputzt werden, Futter nachgefüllt. Putzen Sie das Pferd ausschließlich, wenn es trocken ist, dadurch bleibt Schmutz nicht im Fell, Haut und Muskeln werden massiert. Beim Fellwechsel und nach dem Reiten juckt die Haut oft, daher benötigt das Pferd erhöhte Pflege. In den verschiedenen Fachbüchern finden Sie Tipps und Anleitungen zum richtigen Ablauf des Putzvorganges z. B. wie wird richtig gebürstet, wann benutze ich die Wurzelbürste oder Kardätsche. Natürlich darf nicht auf Mähne, Schopf und Schweif vergessen werden. Hufe müssen täglich ausgekratzt werden. Oft setzten sich Steinchen darin fest, dies verursacht dem Pferd Schmerzen.

Pferdehaltung
Ein umstrittenes Thema ist die artgerechte Haltung von Pferden. Lassen Sie Ihr Pferd ganzjährig im Offenstall oder überwintern Sie im Stall? Welche Haltung die Richtige ist erhitzt immer noch die Gemüter der Pferdeliebhaber.

Pferde striegeln und der eigene Putzkasten im Buch erklärt

Kardätschen, Bürsten und Striegel gehören zur Grundausstattung. Jedes Pferd sollte eine eigene Putz Box haben, um eine Übertragung von Krankheiten zu vermeiden. Online finden Sie eine reichhaltige Auswahl an Bürsten. Kaufen Sie Qualität, diese ist ausschlaggebend für die Langlebigkeit des Pflegezubehörs. Gepflegte Pferde bleiben gesund, außerdem machen sie sich mit intensiver Pflege Ihrem Pferd vertraut. Gerade in Mähne, Fell und Schweif nistet sich schnell Ungeziefer ein. Binden Sie Ihr Pferd mittels Stallhalfter und Bindestrick zum Putzen an. Mit einer sanften Kreisbewegung mit dem Striegel über Hals, Brust, Bauch und das Hinterteil fahren um erst den groben Schmutz zu lösen. Knochige Körperteile bitte auslassen. Hier wird richtig geschrubbt. Die meisten Pferde genießen diese Massage, speziell an Widerrist, Schulter und dem Hals. Versuchen Sie die Lieblingsstelle Ihres Pferdes herauszufinden und kraulen sie es. Den Striegel wiederholt ausklopfen, damit der Schmutz herausfällt. Mit der Wurzelbürste lösen Sie den Schmutz von denen Beinen. Diese Bürste ist ist eine tolle Pferdesache und weicher als der Striegel und verursacht so keine Schmerzen. Von Kopf bis Fuß können Sie das Pferd nur mit der Kardätsche bürsten. Dabei beachten das immer in Wuchsrichtung des Fells gebürstet werden muss. Für Mähne und Schweif wird oft eine separate Bürste verwendet um nicht viele Haare auszureißen. Beliebt sind Bürstensets die bereits alle drei Reinigungsbürsten enthalten. Selbst hartnäckigen Schmutz entfernen sie spielend leicht.

Die wichtigsten Materialien, die in keinem Putzkasten fehlen, sollten sind: Schweißmesser, verschieden Schwämme, Mähnenbürste und -kamm, Striegel, Wurzelbürste, Kardätsche und nicht zu vergessen der Hufkratzer.